animalpardnet.forenking.com Foren-Übersicht animalpardnet.forenking.com
Animal Pard Net e. V. - Tierschutz rund um Chalkidiki
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schoko - Betäubungsblasrohr Einsatz 2/Nikiti-Strand
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    animalpardnet.forenking.com Foren-Übersicht -> Regenbogenbrücke
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Peter Pan's Schatten
Gast





BeitragVerfasst am: So Jul 06, 2014 7:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

wer lesen kann ist klar im Vorteil und braucht dann auch nicht solche Fragen zu stellen, vor allem ohne irgendeine Vorstellung oder einen Bezugspunkt zur Geschichte
Nach oben
Walter K. aus R.



Anmeldedatum: 16.07.2011
Beiträge: 124
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: So Jul 06, 2014 7:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hierzu möchte ich doch auch meine persönliche Meinung schreiben, auch vor dem Hintergrund, dass ich/wir im DTierschutzBund tätig sind.
Wenn man ein Tier aufnimmt oder sich kümmert, übernimmt man eine Verantwortung. Diese geht weit über die med. Versorgung und Verpflegung hinaus und ist lebenslang. Wer schon einmal die Entscheidung treffen musste, sich von einem treuen Gefährten zu trennen weiß, wie schwer diese Verantwortung ist.
Ich begrüße, dass sich Samira auf der Station um jedes Tier kümmert und wenn es nur - wie in unserem Fall Schoko - in Ruhe und Würde sterben darf (und nicht Schlimmeres auf der Straße erleiden muss).
Liebe Grüße, Walter K.
_________________
Georgina von der Jagd und Debbie von der Emmelsumer Schleuse.
· · ·
Such- und Rettungshunde in der Ausbildung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hannah Czerny
Gast





BeitragVerfasst am: So Jul 06, 2014 7:46 pm    Titel: Trotzdem Antworten mit Zitat

Ich habe schon mitbekommen, daß der Hund sehr wahrscheinlich vergiftet war, aber dennoch, ich habe in meiner Nachbarschaft auch schon Katzen/Kater gesehen, die haben wild gelebt und sahen immer total zerrupft und nicht besonders toll aus. Aber die haben jahrelang gelebt und waren wohl auch nicht am Sterben interessiert (meine Familie hatte selber Katzen, daher weiß ich, wenn Katzen sterben wollen, merkt man das. Die ziehen sich dann z.B. zurück).
Und der Körper ist sehr robust, es hätte auch sein können, daß der Hund doch überlebt hätte.
Also ich kann nur sagen, mir wäre es völlig egal, ob ich vergiftet, oder sonstwie verletzt wäre, ich würde immer weiterleben wollen, solange es nur irgendwie geht und würde auf gar keinen Fall wollen, daß mich irgendjemand euthanasiert.
Gut, sie haben es aus den besten Absichten dem Hund gegenüber gemacht und wollten ihm helfen (was ich ja auch nicht schlechtmachen möchte), aber dennoch, wer weiß ob der Hund das auch so gewollt hat (vielleicht war das ja eher so ein Typ wie ich).
Nach oben
Hannah Czerny
Gast





BeitragVerfasst am: So Jul 06, 2014 7:48 pm    Titel: Hallo an alle Antworten mit Zitat

Hallo Tina, hallo alle anderen,

ich heiße Hannah und bin eigentlich nur zufällig auf dieses Forum und das Thema gestoßen und hatte einfach das Bedürfnis, das zu schreiben, was ich geschrieben habe.
Nach oben
tina
Patin von Frisco


Anmeldedatum: 15.01.2011
Beiträge: 8063

BeitragVerfasst am: So Jul 06, 2014 7:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hannah,

ich bin da völlig anderer Meinung. Wenn das Leben nur noch Leiden ist, alle medizinischen Mittel versagen, empfinde ich ein humanes Einschläfern als Glück.

Du mußt aber auch noch eine andere Situation berücksichtigen:

Unsere Tiere leben in Griechenland. Weißt du, was da mit Tieren geschieht, die einen kranken Eindruck machen?
Kennst Du die Angst der Griechen vor Krankheiten bei Tieren?

Da wäre kein ruhiges Zurückziehen und einschlafen. Da würden ganz andere Mittel eingesetzt über Gift und erschlagen.

Wir können da ruhig unterschiedlicher Meinung sein.
Unser Verein, den ich vertrete, erleichtert den Hunden manchmal den letzten Schritt.
_________________
Liebe Grüße Tina


Älter werde ich später
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helene Posch



Anmeldedatum: 12.03.2012
Beiträge: 1230

BeitragVerfasst am: So Jul 06, 2014 8:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Boa, was soll DAS denn?

Ich stehe total hinter Tina und Samira und Euch allen. Ich behaupte es wurde zu tausend Prozent alles richtig gemacht und richtig entschieden. Ich selbst vergleiche solche Dinge eher mit Kinder denn die können wenn sie klein sind auch noch nicht entscheiden was gut oder richtig ist. Ich habe eine große Achtung vor Euch was Ihr alles leistet und wie gut das bewältigt wird, das ist bei Gott keine Kleinigkeit. Ich bitte Euch um der Tiere Willen macht weiter so, danke.

Liebe Grüße
Helene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna



Anmeldedatum: 19.06.2012
Beiträge: 1008
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: So Jul 06, 2014 10:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldigt wenn ich hier nun auch mal meinen Senf dazu gebe und es
vieleicht diesmal nicht schön klingt. Ich habe wirklich sogut wie nie
etwas schlechtes über andere zu sagen und selbst wenn dann halte
ich mich zurück und äussere mich nicht denn wir wollen hier ja alle freundlich
bleiben und ein nettes posiotieves Forum führen..... aber wenn jemand
keine Ahnung von Tierschutzarbeit hat und die Umstände in Griechenland
nicht kennt.... und vor allem die Arbeit der Tierschützer und allgemein
die arbeit von uns allen nicht kennt und sich mit sicherheit hier nicht durchgelesen
hat und jemand nur negativ eingestellt ist und nur negatieves sucht anstatt in
anderen Beiträgen etwas positives zu schreiben und behauptet es vorzuziehen ein Tier lieber qualvoll
verrecken lassen zu wollen als es sanft einzuschläfern..... der sollte
hier einfach die Klappe halten und am besten fern bleiben ..... ich hasse es
wenn sich Menschen durch ein zufällig gelesenes Stückchen aus dem Forum sich ein Urteil erlauben.
Wenn du hier immer wieder etwas schreiben würdest und immer wieder was von dir hören lassen hättest
und man dich ein wenig kennen würde dann könntest du dir vieleicht aber auch nur vieleicht
ein Bild davon machen und auch mal anzweifeln dürfen oder evl auch verurteilen
(was noch nichteinmal die Mitglieder machen) und dann würde man dich vieleicht aber nur vieleicht auch ernst nehmen.
Aber für mich bist du hier völlig fehl am Platze und es ist eine unverschämtheit sich so zu äussern und zeigt wie wenig Ahnung du von all dem hast.
_________________
Ein gut erzogener Hund, wird nicht darauf bestehen,
daß Du die Mahlzeit mit ihm teilst; er sorgt lediglich dafür,
daß Dein Gewissen so schlecht ist, daß sie Dir nicht mehr schmeckt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
WilMa



Anmeldedatum: 12.08.2011
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2014 11:49 am    Titel: Antworten mit Zitat

Grundsätzlich hat jeder das Recht, seine Meinung zu äußern, auch wenn er damit aneckt. Dann gibt es aber die so genannten "Bullshitter", die zu allem ihren Kommentar abgeben müssen, auch wenn sie von der Thematik keine Ahnung haben. Bullshitter sind populärer denn je, wurde ihnen durch Chats und Foren im Internet ein Medium gegeben, mit und in dem sie sich austoben dürfen, und zwar zum Leidwesen derer, die wirklich Ahnung haben und mit dem jeweiligen Thema vertraut sind, weil sie sich engagieren. Immerhin bekamen diese Menschen einen eigenen Begriff, auch wenn sie sich selber nicht als Bullshitter sehen, sondern für besonders klug halten. Nun denn, ich habe für Frau Czerny einen Tipp, den sie vielleicht versteht, ich glaube, er geht so: Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal die Fresse halten! Nicht von mir, aber der Spruch ist einfach und gut zu merken.

Ich bin erschüttert, was es für Menschen gibt, jeden Tag aufs Neue, aber diese Frau ist wirklich der Hammer! Evil or Very Mad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mo Jul 07, 2014 11:49 am    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
martina müller
Patin von Hecktor


Anmeldedatum: 18.01.2011
Beiträge: 651
Wohnort: weinheim

BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2014 12:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich finde, hier ins forum gehört so ein gefallt mir button, den man mal unter jeden eintrag setzen könnte, der einem wirklich gefällt und zutreffend als re kommentar ist, einige hier sind sehr gut geschrieben und treffen, den punkt


" einfach lesen, dann ruhig sein, wenn man von nix ne ahnung hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus



Anmeldedatum: 03.04.2012
Beiträge: 1619
Wohnort: Wesel

BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2014 12:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Martina ,
das Thema mit dem " Gefällt Mir " Button hatten wir schon mal Razz
... Leider ist es hier im Forum und allgemein bei Forenking nicht möglich solch einen Button einzubauen Evil or Very Mad
_________________


"" ... Jeder meiner Hunde hat mir nur einmal Schmerzen bereitet ... an jenem Tag als er für immer von mir gehen musste ... ""
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
franzi



Anmeldedatum: 18.01.2011
Beiträge: 1969
Wohnort: münster

BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2014 1:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, die Dame hat keine Ahnung, was Tierschutz bedeutet. Vpn dieser Sorte gibt es genug. Ich habe einen langjährigen Arbeitskollegen, der meinen Moritz als Verbrecher bezeichnet. Er meint,die Hunde sollen dableiben, wo sie hergekommen sind und wenn ich mal in Griechenland wäre, könnte ich ihn gleich dalassen. Ich bin richtig böse geworden und habe ihm gesagt: "Sein Hund wäre vor die Mauer gelaufen". Er hat einen Mops.
Ich reagiere da sehr empfindlich und finde es auch nicht mehr lustig.

Johanna, bei Dir setze ich den Gefällt mir - Button thumbup LG Franzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
saiiky
Patenhund Beauftragte


Anmeldedatum: 24.10.2011
Beiträge: 3569
Wohnort: Hilden

BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2014 2:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

...ich versteh das nicht.. wie kann man die Schoko Geschichte so verturteilen?
Du kennst weder Samira, noch dne Verein und die Menschen die dahinter stehen.
Samira ist wirkich die allerletzte, die ein Tier vorschnell aufgibt und alles tut, egal was es kostest ( sei es Geld, Medis order Zeit)

Ich kann mir nur allen anderen anschließen und finde es schade, dass jemand von "ausserhalb" so urteilt...

PS: Uns ja, sicher wäre ScHoko lieber alleine auf der Straße elendig verendet!!!
Sorry, aber einen größeren Mist hab ich noch nicht gehört...
_________________
Liebe Grüße
Yvonne

**************************************
Hunde haben Herrchen - Katzen haben Personal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sabine Hesselmann



Anmeldedatum: 26.08.2013
Beiträge: 439
Wohnort: Mülheim

BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2014 3:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hanna,

Nun hast Du viele Antworten und Meinungen lesen können. Man sollte mal drüber nachdenken und realistisch sein.
ich gehe mal davon aus das Du jung und gesund bist, am Leben hängst und es geniesst! Gut so...
Ich arbeite mit alten und hauptsächlich kranken Menschen die keine Angst vor dem Tod haben nur davor, das das sterben lange und schmerzhaft sein kann. Sie wünschen in diesen Momenten oft Hilfe dabei...die den Tieren (zum Glück) erlaubt ist....uns Menschen nicht!
Vielleicht denkst du in ein paar Jahren anders. ...erwachsener...es würde mich freuen!
Es gibt so viele "Samiras" die mit gutem Gewissen beste Arbeit leisten.

Gruß Sabine
_________________
Lasse niemals zu, dass andere bestimmen, wo die Grenzen deiner Träume sind!
Sei einfach du selbst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martina müller
Patin von Hecktor


Anmeldedatum: 18.01.2011
Beiträge: 651
Wohnort: weinheim

BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2014 10:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Sabine Hesselmann"]Hallo Hanna,

Nun hast Du viele Antworten und Meinungen lesen können. Man sollte mal drüber nachdenken und realistisch sein.
ich gehe mal davon aus das Du jung und gesund bist, am Leben hängst und es geniesst! Gut so...
Ich arbeite mit alten und hauptsächlich kranken Menschen die keine Angst vor dem Tod haben nur davor, das das sterben lange und schmerzhaft sein kann. Sie wünschen in diesen Momenten oft Hilfe dabei...die den Tieren (zum Glück) erlaubt ist....uns Menschen nicht!
Vielleicht denkst du in ein paar Jahren anders. ...erwachsener...es würde mich freuen!
Es gibt so viele "Samiras" die mit gutem Gewissen beste Arbeit leisten.

das trifft es , gefällt mir button !!!!!!!, daumen hoch !!!!!!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LINA



Anmeldedatum: 28.08.2013
Beiträge: 137
Wohnort: Wesermarsch/Nordsee

BeitragVerfasst am: Do Aug 21, 2014 11:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin erschüttert über diese Herzlose Äußerung der Hanna.......

und hoffe das ihr niemals ein Tierschutztier anvertraut wird.....

Wer selbst erlebt hat, sein Tier von Qualen und Schmerzen erlösen zu können, der weiß wie viel Dankbarkeit einem von seinem Tier in den letzten Minuten entgegengebracht wird ob der Gewißheit des Tieres das es nun nicht mehr Leiden muß und losgelöst von allem Übel in Ruhe und nicht allein über die Regenbogenbrücke gehen zu dürfen.

Es gibt Momente im Leben, die hart für uns Menschen sind,
für das Tier jedoch ist es eine Erlösung!

Ich zolle meine Respekt allen, die Tagtäglich um das Leben der Tiere kämpfen und in anderen Momenten die richtige Entscheidung treffen mit der Einsicht das der Kampf nicht gewonnen werden kann.

Und einer Hannah wünsche ich, erst einmal Lebenserfahrung zu sammeln
bevor sie sich des Themas Tierschutz zu wendet.

Animal Pard Net, ihr seit ein SuperTeam und macht eure Sache genau RICHTIG!

Danke das es euch gibt!!!
_________________
LG Berit mit LINA und ihre KatzenBande und mit Ronja im Herzen
Mit einem kurzem Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken als ein Mensch mit stundenlangem Gerede.
Louis Armstrong
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Do Aug 21, 2014 11:25 am    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    animalpardnet.forenking.com Foren-Übersicht -> Regenbogenbrücke Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 7 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group