animalpardnet.forenking.com Foren-Übersicht animalpardnet.forenking.com
Animal Pard Net e. V. - Tierschutz rund um Chalkidiki
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Amy, die Kämpferin

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    animalpardnet.forenking.com Foren-Übersicht -> Regenbogenbrücke
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cerberus
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Jan 22, 2011 12:35 pm    Titel: Amy, die Kämpferin Antworten mit Zitat

nono hat Folgendes geschrieben:
Amy ist eine wunderhübsche Englisch Setter Hündin. Sie ist völlig abgemagert, mit vereiterten Augen und vielen Passagieren (Zecken und Flöhe) bei uns abgegeben worden. Nach den Bluttests stand fest, dass sie an Leishmaniose und Ehrlichiose leidet. Sie wird also sehr lange hier auf der Station bleiben.

Amy geht jeden Tag mit mir spazieren. Nach anfänglich nur kurzen Strecken schafft sie nun auch schon richtige Spaziergänge, die ihr sichtlich gut tun! Da sie viel Ruhe braucht, hat sie ein Einzelzimmer und kaum Kontakt zu anderen Hunden, aber wenn sie doch welchen begegnet zB beim Spaziergang ist sie einem kurzen Spielchen und Geschnuffel nie abgeneigt.

An schlechten Tagen bekommt Amy morgens Fieberschübe, die ihr den Appetit nehmen. Den braucht sie jedoch um wieder zu Kräften zu kommen.

Amy ist eine herzensgute Hündin, die mit aller Kraft gegen ihre Krankheit angeht. Ich drücke ihr alle Daumen, dass sie gesund wird und ihr restliches Leben endlich genießen kann!!
Nach oben
Cerberus
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Jan 22, 2011 12:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Martina hat Folgendes geschrieben:
Hallo liebe Nono, ich bin froh, von Amy zu hören. Du sprichst mir aus der Seele, sie ist eine wunderbare Hündin. Wir haben sie auf einem Parkplatz gefunden und haben einige Tage lang versucht, sie wenigstens mit Futter zu versorgen. Ihr könnt euch das Elend vorstellen, sie kam jedesmal richtig freudig aus ihrem Versteck auf uns zugelaufen, hat das Futter in sich hineingeschlungen um dann gleich wieder alles zu erbrechen. Samira war da meine einzige Hoffnung.

Ich hab einiges über Leishmaniose gegoogelt, es gibt aber recht wiedersprüchliche Infos. Bekommt sie wirklich eine Chemotherapie?

Bitte schreib wieder, wie es ihr geht, ich fühl mich mitverantwortlich.

Hier einige Fotos von Amy:





Nach oben
Cerberus
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Jan 22, 2011 12:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

nono hat Folgendes geschrieben:
Hallo ihr,
Hier ein paar Bilder von der Amy Smile







Die Süße hat bei uns noch nicht nach dem Essen erbrochen und futtert ihr drei Mahlzeiten am Tag mehr oder weniger gut weg. Wenigstens etwas das schon wieder gut ist Wink Allerdings hat sie trotz dem vielen Essen noch nicht ein Gramm zugenommen. Man kann sich also vorstellen, dass sie ohne Hilfe nicht mehr lange gelebt hätte..! Weil ihre Krankheit sie einfach so sehr aufzerrt!

Sie ist momentan noch mitten in der Ehrlichiose Therapie und die Leishmaniose wird erst in fünf bis sechs Tagen angegangen. Meine Erfahrung mit diesen Mittelmeerkrankheiten ist gering, aber ich glaube und hoffe, dass sie sie überlebt. Denn Amy ist wirklich eine Kämpferin. Ihr gesamter Körper ist von Schuppen überzogen, sie hat kaum Fell und jeden Tag wird es weniger, ihre Haut ist Papier dünn und mittlerweile wegen dem Juckreiz teilweise wundgeleckt... Und dennoch steht sie jeden Tag auf und wenn wir Gassi gehen, joggt sie teilweise sogar ein Stück und wedelt schwungvoll mit ihrer Rute als wenn alles gut wäre. In so einem Moment ist sie Lebensfreude pur Smile
Nach oben
Cerberus
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Jan 22, 2011 12:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Samira hat Folgendes geschrieben:
Liebe Martina,
Amy hat keine Herzwurm. Wir haben sie gleich zu Anfang auf alle Mittelmeerkrankheiten getestet und sie war auf Ehrlischoes und auf Leishmaniose positiv. Die Ehrlischose Therapie hat sie hinter sich. Es ging ihr mit den Tabletten auf Grund ihrer gesammten körperlichen Verfassung nicht besonders gut.
Sie bekommt von uns jeden Tag frisch gekochtes Hun mit Reis und Gemüse. Leider hat sie keine guten Leberwerte und muß trotz ihres Untergewichtes eine "Leberdiät" halten.
Ihr Hautbild ist auch nicht besser geworden und sie hat die für die Leishmaniose typischen Erscheinungen. Die Hautstellen werden jeden Tag gereinigt und eingesalbt da wir ihr für die entzündlichen Stellen nicht auch noch zusätzlich ein Antubiotikum geben können. Das würde sie jetzt einfach nicht mehr vertragen.
Ab Montag werden wir mit einem anderen Mittel gegen die Leishmanien vorgehen müssen denn die Zeit drängt.
Ansonsten ist sie ein Schatz von Hund der einfach nur um jede Streicheleinheit glücklich ist. Sie geht jeden Tag mehrmalks spatzieren und wedelt freudig mit dem Schwanz. Ihre Augenentzündung ist dank Augensalben wunderbar verheilt. Auch ihr Nase sieht wieder gut aus.
Nach oben
Cerberus
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Jan 22, 2011 12:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Samira hat Folgendes geschrieben:
Wir mußten uns schweren Herzens von Amy verabschieden.....
Leider haben wir mit ihr zusammen den "Wettlauf mit der Zeit" nicht gewonnen.
Ihr Zustand wurde von Tag zu Tag immer schlechter. Auch die neuen Medikamente konnten ihr nicht mehr helfen. Ihre Organwerte wurden immer kritischer...Unser Tierarzt der auch schon viel in seiner Praxis gesehen hat, sagte das ihr Anfangszustand einfach zu schlecht war um so eine Therapie zu überstehen. Durch ihre Organleishmaniose sind ihre Leber und ihre Nieren zu sehr vorgeschädigt gewesen.

Es tut uns so unendlich Leid für Amy. Aber es war das Beste für sie nicht auch noch qualbvoll an Organversagen zu sterben.
Ich danke euch von ganzem Herzen Martina das ihr sie uns gebracht habt und nicht aus Bequemlichkeit wegeschaut hat. So blieb es ihr erspart in Einsamkeit irgendwo auf der Straße zu verenden.

Wir haben sie alle geliebt unsere Amy und sie immer wieder in unsere Arme genommen und sie ihren Kopf in unsere Hände legen lassen so oft sie es wollte, denn das war ihr das liebste......
Leb wohl Amy du bleibst für immer in unserem Herzen.

Nach oben
maxi.forstner



Anmeldedatum: 29.07.2012
Beiträge: 40
Wohnort: Hohenberg an der Eger

BeitragVerfasst am: Mo Jul 30, 2012 11:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss jetzt noch weinen, wenn ich die Bilder seh Sad War ein ganz toller Hund!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Conny K.-J.
Patin von Lahmie+SuperNanny für Pflegis


Anmeldedatum: 17.01.2011
Beiträge: 3546
Wohnort: Bergheim/Erft NRW

BeitragVerfasst am: Mo Jul 30, 2012 12:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Alles Gute im Regenbogenland liebe, hübche Amy!! Nun geht es Dir besser und du kannst ohne Schnerzen herumtollen!!
Machs gut kleine Maus! Sad
_________________
Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, welches Dich mehr liebt als sich selbst
Liebe Grüße
Conny und Sandy

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tina
Patin von Frisco


Anmeldedatum: 15.01.2011
Beiträge: 7805

BeitragVerfasst am: Mo Jul 30, 2012 1:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Amy werde ich auch nicht vergessen!
_________________
Liebe Grüße Tina


Älter werde ich später
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    animalpardnet.forenking.com Foren-Übersicht -> Regenbogenbrücke Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group